Sollte diese Seite nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

 

ERSTE-HILFE NEWSLETTER


mit diesem Erste-Hilfe-Newsletter möchten wir Sie unterstützen, die schlechten Zeiten besser zu überstehen.

Sie finden in diesem Newsletter Hinweise, wie Sie Ihre finanziellen Belastungen verringern bzw. verschieben können.

Ebenfalls möchten wir Sie auf eine Zusatz-Verkaufs-Chance aufmerksam machen.

Die aktuellsten Infos erhalten Sie über unser Facebook Forum, dem Sie (falls Sie noch nicht beigetreten sind) - Hier beitreten können.

Bitte helfen Sie uns, damit wir Sie noch besser unterstützen können und nehmen Sie an unserer Umfrage teil. Hier geht es zur Umfrage (bitte Link anklicken)

Bleiben Sie gesund!

Jürgen Singer

STEUER-ERLEICHTERUNGEN BEANTRAGEN


Eine Belastung, die insbesondere in Zeiten, in denen die Einnahmen stark zurückgehen, schmerzt, sind Vorauszahlungen auf Steuern. Nutzen Sie die Möglichkeit, rechtzeitig diese Steuerbelastung zu senken oder ggf. auch zunächst stunden zu lassen. In der Anlage finden Sie eine Presseinformation des Finanzministeriums aus Baden-Württemberg, die sich auf Maßnahmen des Bundes beziehen. Somit werden diese auch in anderen Bundesländern verfügbar sein.

Wir empfehlen, Ihren steuerlichen Berater darauf anzusprechen, eine Antrag auf Herabsetzung von Einkommens- und ggf. Gewerbesteuer-Vorauszahlungen zu stellen und/oder auf eine Stundung der Steuern.

Das Finanzministerium bereitet steuerliche Maßnahmen als Unterstützung für Unternehmen vor, die von der Ausbreitung des Corona-Virus' betroffen sind. Hier können Sie die aktuelle Pressemitteilung downloaden:

 

ENTLASTUNG FÜR INSTITUTE MIT MITARBEITERN


Sollten Sie Ihr Institut schließen (müssen) und Mitarbeiter deswegen nicht arbeiten können, empfiehlt sich zu prüfen, ob Sie diese in Kurzarbeit schicken können. Diese Maßnahme wird von den Arbeitsagenturen auf Antrag unterstützt. Einen entsprechenden Link zu den Informationen finden Sie hier:

https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus

 

Ausführliche Information zum Kurzarbeitergeld hier downloaden:

Neben diesen Möglichkeiten, Kosten und Belastungen für Sie und Ihr Institut zu verringern, möchten wir Ihnen auch noch eine Idee für ein Zusatzgeschäft unterbreiten.

DESINFEKTIONSMITTEL SCHÄDIGEN DIE HAUT


Der Run auf die Desinfektionsmittel im Einzelhandel zeigt, dass viele Verbraucher aus Angst vor dem Corona-Virus nicht darauf vertrauen, dass gutes Händewaschen ausreichend ist für eine gute Handhygiene. Der vermehrte Verbrauch von Desinfektionsmitteln kann jedoch auch zu Hautschäden führen. Das liegt vor allem daran, dass Desinfektionsmittel sehr stark die Haut entfetten.

Daher ist es wichtig, gerade die Hände verstärkt zu pflegen. NEOVITA Lotus Premium Handmousse besteht aus einer optimalen Formulierung für eine intensive Handpflege.

Nutzen Sie gerade jetzt das Potential dieses Produktes für entsprechenden Mehrverkauf in Ihrem Institut:

  • Sprechen Sie jede Kundin auf dieses Thema an und empfehlen Sie die Nutzung des Produktes
  • Verkaufen sie verstärkt dieses Produkt zusätzlich Ihren Kunden
  • Weisen Sie auch darauf hin, dass gerade der Mousse-Spender ideal geeignet ist, das Produkt z.B. in der Handtasche mitzunehmen, um auch zwischendurch Handpflege zu betreiben

Parallel zu dieser Information, haben wir auf unserem offenen Facebook Account einen entsprechenden Post veröffentlicht, den Sie einfach an Ihre Follower weiterleiten / teilen können.

Alternativ können Sie das Bildmotiv zur Nutzung für andere Social Media Aktivitäten hier herunterladen:

INSTITUT GESCHLOSSEN - WAS NUN?


Wenn Sie Ihr Institut schließen (müssen), stellt sich die Frage, ob es neben den obigen Maßnahmen weitere Hilfen oder Unterstützungen finanzieller Art gibt.

Außer den Informationen, die man in den Nachrichten hört, haben wir dazu auch keine aktuellen Informationen.

Allerdings empfehlen wir, dass Sie sich an die Organisation wenden, an die Sie regelmäßig Beiträge bezahlen (müssen): Die Handwerks-Kammer. Aus unserer Sicht ist es deren Aufgabe, sich für Ihre Interessen auf diesem Gebiet stark zu machen. Nur wenn die HWK merken, dass es hier Handlungsbedarf gibt, werden sie aktiv werden.

Daher unsere Empfehlung: Fragen Sie konkret nach, lassen Sie sich nicht abwimmeln und fragen Sie ggf. mehrfach nach.

Entschädigung möglich?

Zum jetzigen Zeitpunkt steht unserer Erkenntnis nach noch nicht fest, ob Selbstständige mit Verdienstausfall irgendwelche Kompensationen bekommen können. Falls ja, wird es sicherlich notwendig sein, den Verdienstausfall nachzuweisen.

Daher empfiehlt es sich aus unserer Sicht eine einfache Excel-Liste zu führen mit dem Datum des geplanten Besuches, Name und Ort des Kunden sowie dem Verdienstausfall. Somit wären Sie im positiven Fall gerüstet.

Falls Sie an unserer Umfrage (siehe Einleitung) noch nicht teilgenommen haben:
Wir sind gerade dabei, weitere Unterstützungsmaßnahmen für Sie in den unterschiedlichsten Bereichen zu entwickeln. Dazu erbitten wir Ihre Mithilfe. Wir haben eine kleine Internet-Umfrage erstellt, die Sie
hier: Umfrage aufrufen können.

Aus den Ergebnissen dieser Umfrage werden wir passende Maßnahmen für Sie entwickeln.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Anregungen nützliche Tipps gegeben zu haben.

Mit besten Grüßen,

Ihr NEOVITA Team

 

F A C E B O O K    B E W E R T U N G


Neues Feature auf unserer Facebookseite

wir haben das Feature freigeschaltet, auf Facebook bewertet werden zu können.

Wir möchten gerne transparent für Endverbraucher und Kosmetikinstitute sein. Die Möglichkeit, Feedback von Ihnen und Endverbrauchern zu bekommen ist uns daher sehr wichtig.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns eine Bewertung bzw. Empfehlung auf unserer Facebookseite hinterlassen würden.

Hier gelangen Sie direkt zu unserer Facebookseite.

 

Werden Sie Fan 

Impressum:
NEOVITA COSMETICS  GmbH - Ziegeleistr. 2-6 - D-69256 Mauer / Heidelberg
Tel.: +49 (0)6226 -92 99 44 0 - Fax: +49(0)6226-92994444 -
www.neovita.de

HRB 723654 Mannheim - USt.Id.Nr.: DE 304 146 018 - GF: Jürgen Singer

NEOVITA COSMETICS ist Mitglied im VCP - Verband Cosmetic Professional e.V.
und unterstützt die Ziele des Verbandes.

Newsletter abbestellen: Bitte senden Sie uns eine E-mail an newsletter@neovita.de